Angebote zu "Relativ" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Relativ prosperierend
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Relativ prosperierend, Titelzusatz: Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die mitteldeutsche Region und ihre Hochschulen, Redaktion: Pasternack, Peer, Verlag: AVA // AVA-Akademische Verlagsanstalt GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bildungspolitik // politik // Bildung // Bildungssystem // Bildungswesen // Hochschule // Privathochschule // Bildungsstrategien und // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 547, Abbildungen: zahlreiche s/w-Abbildungen, Reihe: Hochschulforschung Halle-Wittenberg, Gewicht: 660 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Relativ prosperierend
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Relativ prosperierend ab 33 € als Taschenbuch: Sachsen Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die mitteldeutsche Region und ihre Hochschulen. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Relativ prosperierend
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Relativ prosperierend ab 33 EURO Sachsen Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die mitteldeutsche Region und ihre Hochschulen

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Thüringen - Land und Leute
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im vorliegenden Band aus dem Jahre 1898 werden Land und Leute Thüringens vorgstellt: Geografie, Gechichte, Saaletal, Frankenwald, Rennsteig, Thüringer Wald, Klima, Pflanzenwelt, Bevölkerung u.v.a. mehr. Illustriert mit 145 S/W-Abbildungen. Der Name Thüringen tritt als Gebietsbezeichnung seit dem Thüringerreich im frühen 6. Jahrhundert auf. Danach bildete Thüringen kein zusammenhängendes Herrschaftsgebiet mehr, wenngleich es den Landgrafen von Thüringen für relativ kurze Zeit gelang, große Teile der Region zu kontrollieren. 1780 machte die regierende Herzogin Anna Amalia und ihr Sohn Karl August wieder auf die Region aufmerksam. Sie riefen Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe oder Friedrich Schiller an ihren Hof, sodass sich dort die Weimarer Klassik als deutsche Version der klassischen Literaturbewegung etablierte. An der Universität Jena bildete sich in dieser Zeit ein Zentrum der deutschen Philosophie, das sich durch das Wirken von Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Wilhelm Joseph Schelling und Georg Wilhelm Friedrich Hegel begründete. Auch die Jenaer Romantik um Dichter wie Novalis, Clemens Brentano oder Friedrich Schlegel war zu dieser Zeit deutschlandweit stilprägend. (Wiki)Nachdruck der Originalauflage von 1898.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Benchmarking als Instrument zur energetischen O...
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung eines Benchmarking-Modells, das im nachfolgenden Schritt auf ausgewählte Verwaltungsgebäude des Freistaats Thüringen angewendet werden soll, um eine quantitative Analyse und qualitative Beurteilung zu ermöglichen. Im Rahmen der Anwendung wird ein internes und externes Benchmarking, in Anlehnung an die GEFMA-Richtlinie 250 sowie auf Basis von Microsoft Excel, durchgeführt. In der letzten Phase des Benchmarking-Prozesses, der Umsetzungsphase, werden eine Gebäude-Prioritätenliste sowie mögliche Maßnahmen zur Optimierung der Gebäude erstellt. Grundlage dafür sind die eigenständige Bildung von Energieeffizienzklassen und die Bewertung der zu untersuchenden Gebäude. Die Gebäude der Kategorie A, die alle Gebäude der Energieeffizienzklassen F und G enthält, sollten im Rahmen der Feinanalyse untersucht und umfassend optimiert werden. Es werden umfassende Möglichkeiten zur Optimierung der Gebäude aufgezeigt, i.d.R. können durch organisatorische Maßnahmen bzw. mit Einsatz relativ geringer Finanzmittel erhebliche Einsparpotenziale gehoben werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Märchenblumen und der süße Reiz der Sage
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Es mag manch heutigen Leser überraschen, aber bei den Zeitgenossen, den kindlichen wie den erwachsenen, war das 'Deutsche Märchenbuch', das Ludwig Bechstein 1845 herausgebracht hatte, weitaus beliebter als die 'Kinder- und Hausmärchen' der Brüder Grimm. Dreizehn Auflagen seiner Sammlung erschienen allein zu Bechsteins Lebzeiten, und auch nach seinem Tod hielt der Erfolg des Werkes (das inzwischen, verdientermaßen, in 'Ludwig Bechstein's Märchenbuch' umgetauft war) noch lange an. Und das ist durchaus erklärlich, denn Bechstein ist ein wunderbarer Märchen-Erzähler: frisch und keß, voll Humor und Sprachwitz, doch wo's sein darf, auch zart und anrührend. Dabei hatte er sich in diese Märchenwelt erst relativ spät eingearbeitet, denn eigentlich verstand er sich als Sagen-Forscher, der in seiner Heimat Thüringen, aber auch auf seinen Reisen, unermüdlich solch alten Volks-Erzählungen nachspürte und 1853 denn auch sein gewaltiges, 1000 Sagen aus allen Regionen umfassendes 'Deutsches Sagenbuch' vorlegte.Doch Ludwig Bechstein, der gelernte Apotheker und studierte Historiker, der den größten Teil seines Lebens, zunächst als herzoglicher Bibliothekar, zuletzt als Leiter des Hennebergischen Gesamtarchivs, in Meiningen verbracht hat - er war, über seine Märchen und Sagen hinaus, auch auf anderen literarischen Gebieten tätig: Er schrieb Novellen und Romane, historische und landeskundliche Studien, Reiseskizzen und Wanderbücher und, als später Romantiker, auch stimmungsvolle Gedichte.Heiko Postma gibt einen Einblick in das Leben und Schaffen dieses vielseitigen und liebenswürdigen Poeten. Zudem wird ausgiebig zitiert - aus Bechsteins Briefen und Schriften, doch vor allem, versteht sich, aus seinen Sagen und Märchen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Erinnerungen an Weberstedt
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: JOHANNES SIEGERT, Taschenbuch, 50 Seiten mit 20 Fotos und Abbildungen.Johannes Siegert, damals 12 und heute 80 lebt nun in Göttingen. Auch wenn er nur kurze Zeit in Weberstedt weilte gibt er einen tiefen Einblick in das Leben einer Umsiedlerfamilie in einem Thüringer Dorf. Wie es Tausende in ähnliche Weise erlebten. Nachkriegserinnerungen, subjektiv allemal.Das Buch beginnt mit der Ankunft auf dem Bahnhof in Schönstedt:"Ein Tag Anfang September 1945. In Schönstedt, Kreis Langensalza in Thüringen, hält ein Güterzug, ein Güterzug mit geschlossenen Waggons.Der Zugbegleiter mit seiner Liste kommt auf unseren Waggon zu und ruft die Namen: Siegert, Wolfgang, Mittelbach, Tetzner. Große Aufregung entsteht in unserer „Großfamilie“. Unser voll bepackter Handwagen wird entladen. Denn er ist schon leer ein schweres, noch dazu unhandliches Gefährt, und es ist für alle sechs Beteiligten ein hartes Stück Arbeit, so wie schon beim Einladen in der Heimatstadt Görkau, den Handwagen aus dem Eisenbahnwaggon zu hieven. – – – Geschafft! Auf der Abbildung 2 sieht man in der linken unteren Ecke diesen Handwagen, ein wahres Prachtstück von Handwagen!"Viele kleine Episoden finden wir im Buch:"Im Herbst des Jahres 1944 wurde der Schulbetrieb (in Görkau) ganz eingestellt. Ein Jahr lang war die Schule also ausgefallen. Konkret: Mir fehlte die 6. Klasse. Normalerweise wirkt sich das auf die schulische und geistige Entwicklung in diesem Alter recht ungünstig aus. Ich habe das Defizit erfreulicherweise gut verkraftet, noch dazu, da ich jetzt in Weberstedt in eine Schulklasse kam, in der mehrere Jahrgänge vereint waren. Wie das halt in kleinen Dorfschulen bis Kriegsende und auch noch danach die Regel war. Die Volksschule befand sich gegenüber der Kirche und wurde betreut von Oberlehrer Kramer, der zugleich Kantor war, auch diese Personalunion ging auf eine lange Tradition zurück. Herr Kramer kam aus dem Hainich und schwärmte von dieser Landschaft. Er war eine Seele von Mensch, streng und menschlich zugleich. Am Nachmittag mussten die Kinder im Schulgarten arbeiten, wie das seit eh und je so üblich war. Die Erträge – Gemüse, Obst und Kartoffeln sowie Futter für die Hühner, Gänse und Kaninchen – waren natürlich für die Lehrerfamilie bestimmt. Das war ganz normal."Über die Wohnsituation der Familie in Weberstedt und seinen weiteren Lebensweg schreibt der Autor:"Wir wurden im alten Dorf bei einem Häusler in einem kleinen, finsteren, feuchten Loch untergebracht. Mit einem besseren Wort ließ sich diese Unterkunft nicht bezeichnen. Die Veränderung war, modern ausgedrückt, ein gewaltiger sozialer Abstieg. Meine Mutter wurde fast täglich bei der Gemeindeverwaltung vorstellig und forderte für uns ein menschenwürdiges Wohnen, was ihr auch gelang. Wir durften in ein relativ neues Wohnhaus, das am Ortsrand lag, umziehen und bewohnten dort ein hübsches, helles, ausreichend großes Zimmer.Ich selbst war von den beiden Unterkünften weniger betroffen als meine Mutter, da ich ja die meiste Zeit in Gotha weilte. Nach Abschluss der 9. Klasse verließ ich die Schule, verließ ich Gotha, verließ ich Weberstedt, verließ ich die SBZ und setzte mich in den Westen ab. Meine Mutter folgte später nach.So weit die Erinnerungen eines Achtzigjährigen an seine Kindheit beziehungsweise Jugend mit zwölf Jahren, als er in Thüringen ein neues Leben begann."

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Duales Studium
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Christian Rennert stellt die Fragen in den Fokus, aus welchen sozialen Milieus sich Berufsakademie- und Fachhochschulstudierende in den Bundesländern Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen rekrutieren und warum sie ein solches Studium aufnehmen. Mit Verweis auf bildungssoziologische Ungleichheitstheorien und der Anwendung multivariater Analysemethoden nähert er sich der Problematik theoretisch und empirisch. Es zeigt sich, dass sich die Studierenden beider Hochschulformen hinsichtlich ihrer sozialen Herkunft stark ähneln und ein duales Studium dann attraktiv ist, wenn man das Studium relativ früh abschließen möchte, um früh finanziell eigenständig zu sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Die Vogtei Dorla & das Opfermoor
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vogtei Dorla befindet sich südlich der Stadt Mühlhausen in Thüringen am Fuße des Hainichs. Durch ihre einstige, besondere Verwaltung stellt sie auch heute noch ein relativ eigenständiges Gebiet dar. Das zeigt sich in der Geschichte, den einzigartigen Trachten und nicht zuletzt in der Sprache.Weit vor den "Vogteiern" siedelten aber schon Menschen in diesem Gebiet. Wie sie lebten und welche religiöse Riten sie praktizierten zeigt eine einmalige Ausstellung, die sich noch dazu unweit des geographischen Mittelpunktes des heutigen Deutschlandes befindet. Dieses Buch stellt die Vogtei Dorla und das altgermanische Opfermoor vor und soll eine Anregung sein für einen Besuch vor Ort.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot